18.09. Jena/Erfurt

Jena:
http://www.jenapolis.de/2013/09/npd-durfte-in-jena-neben-drei-schulen-in-lobeda-wahlkampf-abhalten/ (mit Video)

Eingefunden hatten sich ca. 100 Bürger, angefangen über Lokal- Landes- und Bundespolitiker, aber auch viele Akteure zivilgesellschaftlicher Gruppen aus Jena. Bis ca. 10.30 Uhr waren dann aber keine NPD Aktivisten in Sichtweise. Wenige Minuten später wurde bekannt, dass der LKW der NPD bereits zur Kundgebung auf dem Platz gegenüber Kaufland die Lautsprecher und Plakate aufgebaut habe. Genau an der Stelle, wo sich drei Jenaer Schulen (Saaletal-Grundschule, Staatliche regionale Förderzentrum ”Janis-Schule” und die Kalaidoskop) anschließen. Laut und unmissverständlich schalten weit über den Platz die Lautsprecher der NPD. Auch gut zu hören in den Schulen, wie uns später berichtet wurde. In einer Schule hatten Kinder sogar Angst, da vor den Fenstern laut NPD Sprüche zu hören waren. […]
Mittlerweile waren es über 300 Teilnehmer der Gegendemonstration. […]
Ein netter Abschluss bleibt. derzeit stehen die Fahrzeuge der NPD noch immer in Lobeda. Die Polizei lässt sie nicht mehr wegfahren, immerhin haben die Fahrzeuge keine Nummernschilder mehr. Somit bleibt Erfurt heute von dieser Art von Veranstaltung verschont.

„NPD Kleinbus wollte wie es scheint in die Menge fahren. Polizist stellte sich vorher deutlich dagegen.“
Quelle: https://twitter.com/WielandRose

„Danke an den Pizzaservice, der uns die Pizzen trotz Fakebestellung der #NPD die Pizzen für die BlockiererInnen geschenkt hat!“
Quelle: Jena JG Stadtmitte

Erfurt:
http://wahl.thueringer-allgemeine.de/web/wahl/wk193/detail/-/specific/NPD-Kundgebung-in-Erfurt-traf-auf-friedlichen-Protest-877187725

Auf rund 150 Gegendemonstranten traf am Nachmittag die Kundgebung der NPD…