10.09. Coburg/Bamberg/Schweinfurt

Coburg:
http://www.infranken.de/regional/coburg/NPD-Polizei-Coburg-Protest-gegen-NPD-Kundgebung-in-Coburg;art214,520045

Ein massives Polizeiaufgebot begleitete eine Wahlkampfkundgebung der rechtsextremen NPD auf dem Coburg Marktplatz. In einem umzäunten Areal rund um das Denkmal von Prinz Albert nahm das knappe Dutzend Parteigänger Aufstellung. Eine eilig organisierte Gegen-Demo des Netzwerks für Menschenrechte protestierte mit Plakaten.

Bamberg:
http://www.hessen-tageblatt.com/bamberg-oberfranken-bamberg-protestiert-lautstark-und-friedlich-gegen-npd-98319

TVOberfranken mit Video: http://www.tvo.de/bamberg-proteste-gegen-npd-kundgebung-54767/

Schweinfurt:
http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/NPD-Parolen-gehen-im-Protest-unter;art742,7670419

Die Reden unter anderem des NPD-Deutschlandchefs Holger Apfel gingen in einem dauerhaften „Nazis-Raus-Chor“ von durchgehend um die 100 Gegendemonstranten nahezu unter. Begleitet waren die Rufe außerdem durch ein dauerhaftes Trillerpfeifenkonzert. Auf Tafeln und Plakaten drückten die Demonstranten aus, dass Schweinfurt keine Nazis und ihr Gedankengut braucht.

09.09. Erlangen/Bayreuth

Erlangen:

Dumme #NPD #Nazipropaganda in @erlangen_de und die katholische Kirche StBonifaz stimmt zum Dauer-Gegen-Glockenläuten.Feiner Zug! #nazisraus

(https://twitter.com/bartssog)

Bayreuth:
http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/bunter-protest-gegen-rechtsextreme-bayreuth_185249

Es war ein Kampf um die Lautstärke, laut Polizei etwa acht NPDler gegen 150 bis 180 couragierte Gegendemonstranten.

06.09. Landshut/Freising/Ingolstadt

Landshut:
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/NPD-Demonstration-Kundgebung-Polizei-Landshut;art67,198360

Die NPD hatte am Freitagmorgen keine Chance: Als der NPD-Lkw am Landtör Halt machte, hatte nicht nur die Polizei das Areal weiträumig abgesperrt – auch rund 150 Gegendemonstranten hatten sich bereits eingefunden und übertönten die braune Kundgebung.

Freising:
keine Infos

Ingolstadt:
http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Regensburg-Glocken-gegen-Rechts;art155371,2813652

Zur Kundgebung der rechtsradikalen Partei auf dem Theatervorplatz kamen mehr Gegendemonstranten als Anhänger: Auf ein Dutzend Sympathisanten der NPD trafen über 30 Gegendemonstranten.

05.09. Passau/Straubing/Regensburg

Passau:
http://www.idowa.de/home/artikel/2013/09/05/gegendemonstranten-warten-auf-npd-kundgebung.html

Zum Termin im Passau erschienen sie zu spät[…]

Straubing:
http://www.idowa.de/home/artikel/2013/09/05/gegendemonstranten-warten-auf-npd-kundgebung.html

[…]nach Straubing kamen sie gar nicht.

Regensburg:
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/NPD-Kundgebung-Polizei-setzt-Reizgas-gegen-die-Gegendemonstranten-ein;art1172,198310

Die Polizei hat die Gegendemonstration gegen die NPD-Kundgebung am Donnerstag in Regensburg gewaltsam aufgelöst. Es kam zum Einsatz von Reizgas. […] Zu der kamen am Donnerstag dann nicht nur mehr als 1.000 Menschen […]

Und vorher:

Ausgerechnet kurz vor einer Kundgebung der NPD und einer Gegendemonstration der Regensburger Demokraten wird bekannt: Die Stadt hat eine Straße nach einem Nazi-Vorbild benannt.

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Ausgerechnet-kurz-vor-der-NPD-Demo-wird-bekannt-Noch-eine-Nazi-Strasse-in-Regensburg-;art1172,197965

04.09. München/Rosenheim

München:

Rosenheim:
http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/gegenkundgebung-gegen-auch-salzstadel-3092650.html

Die NPD hat der Polizei mitgeteilt, warum sie nicht in Rosenheim erschienen ist. Die Partei hat eine Autopanne zwischen München und Rosenheim als Grund angegeben…

Infogruppe Rosenheim 04.09.2013:

=======================================================================
P R E S S E M I T T E I L U N G
=======================================================================

NPD offenbar schiffbrüchig

Rund 200 bei Anti-Nazi-Kundgebung in Rosenheim

Für den heutigen Mittwoch hatte die NPD eine Kundgebung mit ihrem
„Flaggschiff Deutschland“ genannten Wahlkampftruck in Rosenheim
angemeldet. Stattdessen haben sich allerdings nach Medienberichten 200
Menschen zu einer Gegendemonstration am Salzstadel eingefunden.

„Die NPD hat heute offenbar noch vor Rosenheim Schiffbruch erlitten. Wir
freuen uns, dass dennoch eine erfolgreiche Gegenkundgebung durchgeführt
werden konnte, zu der im Laufe des Tages bestimmt noch mehr Menschen
dazugestoßen wären,“ kommentiert Michael Kurz, Pressesprecher der
infogruppe rosenheim, in einer ersten Stellungnahme. Sicherlich habe der
Rückzug der neonazistischen Partei auch damit zu tun, dass sie in
Rosenheim mit breit getragenem Widerstand rechnen musste.

03.09. Kempten/Augsburg/Kaufbeuren

Kempten:
http://www.all-in.de/nachrichten/polizeimeldungen/Polizei-polizei-npd-kundgebung-demo-gegen-Kundgebungen-und-Demos-in-Kaufbeuren-und-Kempten-verlaufen-friedlich-NPD-zieht-weiter;art2756,1407313

Am Residenzplatz wurde die NPD von ca. 50 Gegendemonstranten erwartet, die lautstark mit Rufen und Trillerpfeifen ihren Unmut kund gaben.

Augsburg:
http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Protest-gegen-NPD-Gegendemonstrant-wirft-Glasflasche-id26859021.html

Doch trotz der starken Lautsprecheranlage drangen die Reden fast nicht durch – die rund 200 Gegendemonstranten hinter der Polizeiabsperrung lärmten mit Pfeifen, Trommeln und Sprechchören.

Kaufbeuren:
http://www.locally.de/nachricht/27814/kemptenkaufbeuren-kundgebungen-und-demos-verlaufen-friedlich-npd-zieht-frustriert-we

Es wurden 16 Gegendemonstranten und ca. 50 neutrale Zuschauer gezählt. Auch hier agierten die Gegendemonstranten mit Rufen und Trillerpfeifen.

02.09. Crailsheim/Aalen/Neu-Ulm

Crailsheim:
http://www.swp.de/crailsheim/lokales/crailsheim/NPD-in-Crailsheim-Kaum-einer-hoert-zu;art5507,2182009

Auf dem nahezu leeren Schweinemarktplatz posaunte die NPD ihre Parolen hinaus. Das größte Kontingent an Zuhörern stellte die Polizei, die mit mehr als 60 Beamten vor Ort war. Ein einziger Zuhörer applaudierte den Rednern, während eine kleine Gruppe junger Leute im Hintergrund einen Ausfall der Lautsprecheranlage mit Beifall quittierte.

Aalen:
http://www.schwaebische.de/region/ostalb/aalen/stadtnachrichten-aalen_artikel,-Braunes-Gedankengut-hat-in-Aalen-keinen-Platz-_arid,5492776.html

Etwa 60 Demonstranten standen hier am Nachmittag rund 15 NPDlern gegenüber

Neu-Ulm:
http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Gegendemonstranten-zwingen-NPD-Laster-zum-Rueckzug-id26844176.html

Unter großem Jubel legt der NPD-Laster den Rückwärtsgang ein und fährt über die Kasernstraße davon. Wohin ist unklar – klar ist jedoch: Die Gegendemonstranten haben den NPD-Aufmarsch verhindert, da die Kundgebung nur bis 20 Uhr genehmigt ist.

31.08. Göppingen/Heilbronn

Göppingen:
https://linksunten.indymedia.org/de/node/94956

Trotz Sommerloch und kurzfristiger Mobilisierung fanden sich über 80 engagierte AntifaschistInnen ein. Die Tröten fanden auch bei PassantInnen, von denen sich etliche spontan dem antifaschistischen Protest anschlossen, regen Gebrauch.

Heilbronn:
http://www.rf-news.de/2013/kw36/schlappe-fuer-die-npd-in-heilbronn

400 meist jugendliche Demonstranten waren gekommen, um die Wahlkundgebung der NPD am Samstag 31.8. in Heilbronn zu verhindern. […] Die Kundgebung war aber eine Schlappe für die NPD. Wir hatten fast zwei Stunden so ein Lärm mit Pfeifen und Sprechchören gemacht, dass weder die drei Redner, noch ihre Musik zu hören waren. Großer Beifall kam auf als aus dem Fenster hinter dem Lautsprecher-LKW ein Bettlaken raus gehängt wurde mit: „Fuck die NPD“.

29.08. Offenburg/Singen

Offenburg:

Zehn NPD-Mitglieder, 300 Demonstranten

Singen:
http://www.wochenblatt.net/heute/nachrichten/article/lautstart-gegen-npd-aktion.html

.Gleichzeitig hatten sich rund 50 Gegendemonstraten eingefunden, die mit Trillerpfeifen, Rätschen, Plakaten und Fahnen gegen die NPD und deren Wahlkampfparolen demonstrierten. Kurz vor 15.30 traf ein LKW mit Partei-Logo von Kleinbussen flankiert auf dem Parkplatz in Singen ein, worauf ein ohrenbetäubendes Pfeiffkonzert einsetzte. Auch die Kundgebung wurde lautstark aber friedlich von Vertretern der IG Metall, der Antifa, der Teestube, der Grünen, der Piraten und der SPD gestört.